Sonntag, 21. Mai 2017

Meine Blogroll: "Unser Sohn"

Das schöne am bloggen und an den sozialen Medien ist, dass man sich wunderbar austauschen kann und man kann wundervoll über den Tellerrand schauen. Heute stelle ich euch nicht nur einen Blog vor in dem ein Kind mit Down Syndrom die Hauptrolle spielt, nein endlich habe ich auch mal eine Regenbogenfamilie in meiner Blogroll. Regenbögen sind ja durch die Einhornpupse zur Zeit sowieso total hipp, also höchste Zeit für

Unser Sohn







1.Wie heißt dein Blog und seit wann gibt es ihn/es?

  • Der Blog heißt "unser Sohn" und es gibt ihn seit Oktober 2013.

2. Erzähle uns doch ein bisschen von dir und deinem Blog.

  • Ich bin die Mama vom Junior und zusammen mit meiner Frau - der Mami - und unserem Hund leben wir in Baden Württemberg - der Blog erzählt von unserem Familienleben, welches für uns "ganz normal" ist. Ich selber verarbeite Situationen und Gegebenheiten um ein vielfaches besser, wenn ich es aufschreiben kann, von daher sehe ich den Blog auch als eine Art "Tagebuch" für mich selber - Junior seinen Weg aufzeigen, Höhen und Tiefen, Freude und auch Ärger mit der Umwelt, den Mitmenschen und "den Ämtern" ..... 

3.Was war ursprünglich deine Motivation deine Gedanken im Internet zu teilen?

  • Junior kam durch eine sekundäre Sectio morgens halb zehn auf die Welt, es kümmerte sich erstmal niemand um uns, bis der Nachtschwester auffiel, dass der Junior mit seiner O2 Sättigung immer wieder abfiel..... er wurde 18 Std. nach der Geburt mit der Kindernotärztin auf die Intensiv der großen Uniklinik verlegt, welche das erste Mal den Verdacht auf DS äußerte..... ja und dann fing es an zu rattern im Hirn, einen Abend später lag der Junior endlich gut versorgt auf der Intensiv, die Mami war zu Hause und ich allein im Patientenhaus mit dem Läppi und durchforstete das Netz nach anderen Familien.....

    Ein paar Blogs älterer Kinder habe ich gefunden, aber ich habe nix über Familien mit zwei Mamas oder Papas und einem Kind mit Down Syndrom / Behinderung gefunden..... Am Anfang war es nur ein Gedanke - ich habe bis dato Blogs von Regenbogenfamilien gelesen, über ihren Wunsch und Weg zum Kind, so manche Info hat uns gedanklich weiter gebracht auf unserem Weg - und nach einigen Gesprächen mit meiner Frau, habe ich dann etwa 3 Monate nach Geburt den ersten Blogbeitrag geschrieben..... Solange Junior noch klein ist, schreibe ich ihn anonym - Mir war und ist es wichtig, zu informieren, aufzuzeigen, dass der Alltag zwar anders ist, aber nicht weniger schön.... 

4. Wie oft veröffentlichst du neue Beiträge und was inspiriert dich dazu?

  • Es gibt kein Zeitfenster, ich schreibe, wenn es mir in den Fingern kribbelt... leider finde ich im Moment nicht immer die Zeit, hier liegen noch so einige Themen rum, und ich muss jetzt mal schauen, wie ich das wieder aktueller bekomme ;-) 

5. Gibt es andere Blogs die du gerne liest?

  • Wenn es meine Zeit zu lässt, lese ich " eine alten Regenbogenblogs" ( insofern sie noch gefüttert werden ) und natürlich andere DS Blogs..... Aber auch Ernährungs- und Küchenblogs haben es mir angetan....

6. Welchen deiner Blogposts magst du am liebsten, oder welchen sollten wir uns alle unbedingt mal ansehen?

  • Hier habe ich lange nachgedacht, es gibt ihn nicht, den "Lieblingsblogpost" und je nach Intention der Leser gibt es wohl auch nicht DEN Post, den jedeR gelesen haben muss!

7. Wenn du dir etwas von deinen Lesern wünschen könntest, was wäre das? 

  • Traut Euch auch weiterhin mich anzuschreiben, am Besten kommentiert Ihr, das wird erst für die Öffentlichkeit sichtbar, wenn ich es dafür frei gebe..... Ich freu mich immer wieder, wenn ich Familien helfen kann, oder Tipps geben kann, wie etwas bei uns gut geklappt hat..... und gern helfe ich auch weiterhin regionalen Familien im persönlichen Gespräch.....

8. Hast du einen großen Wunsch für die Zukunft?

  • Für die nahe Zukunft wünsche ich mir, dass unsere Tochter komplikationslos und gesund auf die Welt kommt, für den Junior wünsche ich mir, dass er "einfach" weiter groß werden kann, in seinem Tempo, mit der Unterstützung, die er benötigt und dass das Thema Inklusion bald nicht mehr lang und breit diskutiert wird, sondern einfach gelebt wird..... Da es bislang noch nie Thema war, dass Junior zwei Mamas hat, wünsche ich mir natürlich, dass das auch in Zukunft so bleibt....

9. Wo bist du sonst noch zu finden, zB facebook, Youtube usw

  • nur mit privaten Profilen und das wird auch erstmal so bleiben.....

10. Am Ende noch ein kleiner Lückentext:


Wenn ich noch mal 20 wäre, würde ich….. vielleicht das ein oder andere nicht nochmal machen, obwohl natürlich alles Erlebte und Gemachte, mich zu dem gemacht hat, was ich heute bin! 
Ohne … Kaffee am Morgen und einmal am Tag Nachrichten geht für mich nicht.
Bloggen ist für mich…… 
Entspannung und Verarbeitung
Meine Kinder sind …… einfach toll und Dank Junior habe ich gelernt, wie Geduld geschrieben wird ;-) 


Ich sage danke für die Antworten und das super süße Bild vom kleinen Löwenfan.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥