Freitag, 16. Juni 2017

Einfach mal Klappe halten

Warum gibt es so viele unverschämte Kommentare?

Neulich in der Bahn saß ein fremdes Mädchen und schaute auf ihr Smartphone, ich setzte mich neben sie und sagte ihr, dass sie bestimmt bald kurzsichtig ist durch dieses ständige Starren aufs Handy.

Und dann war da die Frau mit der roten Bluse und der seltsamen Hose neben mir an der Ampel. Ich sagte ihr natürlich sofort, dass man so absolut nicht rum laufen kann und fragte sie ob sie möchte, dass wir alle Augenkrebs bekommen.

Beim Kinderarzt unseres Vertrauens nahm ich mir sofort die Mutter in der Ecke des Wartezimmers vor und hielt ihr einen Vortrag übers Impfen und weil ich schon mal dabei war auch gleich noch etwas über süße Getränke bei Kindern und wie sie das Kind am Abend ins Bett zu bringen hat.



Besonders stolz war ich auf mich, als ich der Frau im Supermarkt mal die Meinung sagte, weil sie keine Fairtrade Produkte kaufte, warf ihr vor, dass ihre Bodylotion für den Klimawandel verantwortlich ist und als sie dann noch eine Plastiktüte kaufte flippte ich total aus....ja, ich hatte wieder mal die Welt gerettet.

Wie, das macht man nicht? Aber das war doch alles öffentlich, dann darf man doch etwas dazu sagen, ich meine wenn die Frau nicht will, dass sie jemand dumm anmacht, darf sie ihre Klamotten nicht öffentlich an der Ampel hochladen.

Ach und dann diese ganzen Kinder auf den Straßen, schlimm, dass die Eltern überhaupt nicht nachdenken und ihre Kinder öffentlich zeigen.

Ich spreche alle an, wirklich ALLE!


Wer glaubt an diesem Punkt immer noch, dass dies wirklich passiert ist?
Natürlich nicht so und ich habe es nicht getan, aber es gibt Leute die tun genau das und zwar ständig, öffentlich und ungefragt, nur sie denken sich nichts dabei, weil sie es eben nicht auf der Straße tun, sondern in Blogs, facebook und an anderer Stelle im Internet.

Wenn sie im Internet ihren Senf zu allem hinzugeben, dann fühlen sie sich auch noch im Recht. "Ja, wenn man so etwas öffentlich ins Internet stellt, dann muss man mit solchen Reaktionen rechnen"

Warum? Ich frage Euch warum muss ich damit rechnen, dass jeder seine gute Kinderstube vergisst und anfängt blöd dazwischen zu tröten?
Ich verbessere, nicht jeder, zum Glück gibt es auch ein paar Menschen die sich auch im Netz benehmen können.

Ganz besonders Hirndurchfall verursacht es, wenn man die Möglichkeit hat total anonym zu kommentieren, besonders YouTube ist hier echt ein Problem, was ich da alles lese und lösche und dann noch mit einer Rechtschreibung, dass man die Beleidigung erst mal erraten muss.
Auch im Blog gebe ich die Möglichkeit anonym zu kommentieren (glauben die Leute, ich kann aber ganz leicht über meine Auswertungen bei Google die IP-Adresse heraus bekommen, uuupsi.)
Allerdings gibt es da trotzdem gerade in letzter Zeit "geistreiche" Einwürfe.

Was ich allerdings nicht verstehe ist, wenn man zB bei facebook, in der Regel klar erkennbar mt "Klarnamen"  jedem seinen unpassenden Sülz aufs Auge drückt.

Ob es uns jetzt passt oder nicht, die sozialen Netzwerke sind teilweise zum Leben 2.0 geworden und die Regeln dort sollten die gleichen sein, wie im Leben 1.0

Was hält mich zurück, der Dame an der Ampel eben nicht zu sagen, dass ich ihr Outfit total daneben finde?
Meine gute Kinderstube, sprich, weil man das einfach nicht tut, oder doch nur weil ich Angst habe, dass sie mir eine klatscht?

Muss ich davon ausgehen, dass ganz viele Leute mir aus dem 2. Grund im Leben 1.0 nicht solche Kommentare um die Ohren hauen, weil wer sich im Netz nicht benehmen kann, kann es sicher sonst auch nicht und hält sich nur aus Angst zurück, aber nicht aus Anstand?


Ganz besonders spannend finde ich ja, wenn zwei Leute sich unterhalten und ein Dritter um die Ecke kommt, den Kopf dazwischen steckt und etwas ganz anderes rein blökt, dass zwar tendenziell etwas mit dem Grundthema zu tun hat, aber im Prinzip nichts anderes ist als der, der zwanghaft mitteilen muss, dass er auch mal was gehört hat und auch was weiß, oder glaubt  zu wissen, oder die Tante der Freundin weiß was, aber die hat es ganz bestimmt vom Lehrer der Nichte gehört, dass das so ist.

Warum ich das schreibe?

Nun da war der Typ, der eines meiner Poster von Jolina genommen hat, Poster die öffentlich sein müssen um am 21.3. Aufmerksamkeit in Sachen Down Syndrom zu erwecken, er hat das Poster beschnitten, keine Quelle angegeben und mich auch nicht gefragt, denn wer mich fragt, dem reiche ich gerne auch die Hand.
Der poste das Bild also auf seiner facebook Seite um Klicks zu bekommen mit einem herzzerreißenden Spruch. Natürlich geht das gar nicht, denn dies ist klar eine Urheberrechtsverletzung die ich auch bei facebook gemeldet habe, zusätzlich, weil ich weiß, dass facebook sich gerne Zeit lässt habe ich zur Information auch noch unter das Bild kommentiert was mir auf der Seele brennt und somit sehen meine Freunde die schon Alarm schlagen auch, dass ich es gesehen habe und tätig geworden bin.

Ich muss sagen ich war extrem sauer, was man wohl auch herauslesen kann:
"Meine Bilder werden nicht!!! ohne Copyright verwendet und einfach mal beschnitten, auch bei facebook ist das nicht erlaubt. Es gibt frei verfügbare Stockbilder wenn man unbedingt Klicks möchte, aber nicht auf meine Kosten und mit meiner Tochter"

Und dann kommt Sie, die Recherin der Enterbten und schreibt das, was man halt so schreibt, wenn man ein Kinderbild bei facebook sieht, ohne groß das Hirn einzuschalten, oder zu hinterfragen was das überhaupt für ein Bild ist, einfach mal rauströten und, weil man ja dann doch meint Kinderstube zu haben, dazu zu schreiben, dass man es nicht böse meint, oft werden hier auch gerne Smilies gemacht. Bleibt aber das was es eigentlich ist "Du bist ein A-loch/schlechte Mutter/Idiot/Dummschwätzer....., aber du darfst jetzt nicht denken ich meine es böse."
Und ich kann es verdammt nochmal nicht leiden wenn man mich bei facebook siezt, das macht es auch nicht besser, oder höflicher, bei facebook sagt man DU, sogar wenn man mit Firmen  schreibt als Blogger, sagt man bei facebook Du, grrrrr
"Ist IhreTochter eigentlich damit einverstanden, dass Sie Fotos von ihr der ganzen Welt zugänglich machen? Es gibt schliesslich genug Menschen auf der Welt, die es nicht gut meinen wenn sie sich Fotos von Kindern anschauen und denen ist auch ein Copyright scheissegal! Vielleicht hat Ibrahim einen Fehler hier gemacht okay, aber über Ihr Getue kann ich mich grad echt nur wundern und das mein ich nicht mal böse.."

 Findet ihr das jetzt schlimm, dass ich das hier kopiere? Hmmm? Ich kopiere nicht, ich zitiere und wenn ich die Quelle nenne ist das wieder voll okay, um bei dem Fall des Bildes zu bleiben. Und da sieht man mal wieder das Internet ist böse, denn wer denkt er könne seinen Sülz bei facebook wieder löschen, der denkt nicht an die Leute die vielleicht schon in Sekundenschnelle einen Screenshot gemacht haben.
"Menschen auf der Welt die es nicht gut meinen, wenn sie sich Fotos von Kindern anschauen"
Ja, Mist, die gibt es, die machen sich ihre Bilder aber auch ruck zuck selbst mit dem Handy, weil es Kinder eben auch in der Öffentlichkeit im Leben 1.0 gibt.
Warum meine Kinder zu sehen sind, da habe ich schon so oft darüber geschrieben und gesprochen, lest es einfach nach, es hat seine Gründe und meine Kinder sind auch einverstanden.
Im Übrigen ist es weder der sabbernde Widerling am Bildschirm, noch der weiße Bus, der in ganz Deutschland gleichzeitig durch die Straßen fährt und alle Kinder anlockt, fragt mal in den Jugendämtern, oder bei der Polizei auf wessen Konto die meisten Übergriffe auf Kinder gehen, das sind die Väter, Opas, lieben Onkels, oder guten Nachbarn, allerdings passiert das ganz leise, fast unter Euren Augen.
Was mich erschreckt sind die Zahlen, jeder von uns kennt Kinder die missbraucht werden, nur wir wissen es nicht.
Natürlich gebe ich mein Kind der Öffentlich preis wenn ich sein Bild weltweit zugänglich mache, doch in dem ich meine Kinder alleine auf die Straße lasse, sie fremden, oder auch eng bekannten in Obhut gebe weiß ich auch nicht was passiert.
Allerdings jetzt mal ganz ehrlich? Kinder gibt es im H&M Katalog, im ALDI Prospekt und auf der Packung Kinderschokolade, in der Elternzeitschrift und sogar in der Regionalausgabe jedes Käseblättchens, warum schreibt die keiner mal an und sagt denen die Meinung?

War ja klar, dass ich nicht wirklich geduldig geantwortet habe, nachdem mich in den letzten Jahren gefühlt mehrere tausend Menschen dumm von der Seite angemacht haben, immer nur im Netz, nie an der Ampel.



"BlaBla Bla, obwohl, vielleicht habe ich ja schon was dazu geschrieben, ganz oft zB hier im 2. Teil http://jolina-noelle.blogspot.de/.../zeigt-her-eure...
Und es ist kein Getue! Ich lasse mich weder auf der Straße noch auf fb von der Seite anmachen, und schon gar nicht ungefragt von Dritten.
Nur weil jeder die Möglichkeit hat seinen Sülz abzulassen, muss man es trotzdem nicht machen, oder quatscht du Leute auf der Straße auch an und mischst dich ein? Ich habe meine Gründe und weiß im Gegensatz zu anderen was ich tue
Jolina gibt es nicht nur im Netz sondern auch als Print und auch da kann jeder die Bilder kaufen und sehen, uuups"




Ich möchte einfach mal sensibilisieren, dass man nicht alles was man denkt ausspricht und genau so schreibt man nicht alles was man denkt, zudem hat das geschriebene Wort keinen Tonfall, was es noch viel schlimmer macht, trotz Grinsegesichtern und Herzchen.
Fragt nicht mit welchem Tonfall ich den Kommentar dieser Dame für mich lese.


Ich schaue jetzt mal vorsichtig nach oben, weil ich ja gerade mit großen Steinen werfe und mein Glashaus in dem ich sitze könnte Löcher bekommen.

Die wenigsten werden nicht mal total emotional einen Kommentar abgelassen haben, der nicht so ganz in Ordnung war. Hey, wir sind Menschen und wir machen Fehler, ob 1.0 oder 2.0 - nur dies als Fehler zu erkennen ist die Kunst.

Was auch immer die Schreiber von unpassenden Kommentaren antreibt, Neid, Dummheit, mal wieder schlecht geschlafen, merkt Euch eins, Klugscheißer konnte man in der Schule schon nicht leiden und Freunde, auch die 2.0-Freunde findet man durch ein Lächeln und nicht durch rumpöbeln oder schlechte Laune verbreiten.




Edit: Und dann war dann der facebook-Fuzzi, der denkt er wäre der Käse und stinkt doch nur, Person des öffentlichen Lebens und so, weil er mit fremden Bildern und OMG-Texten darüber seine Fans anlockt, u.a. auch mit meinem Bild und dann schreibt der größenwahnsinnige facebook-Heinz mir das: "Ja sie sind ja auch eine Wahnsinns Bloggerin die jeder kennt mit einer mega großen Reichweite. Kleiner Tipp, stecken sie sich ihre Unhöfliche Art sonst wo hin. Erklären sie mir nicht wie man eine Seite zu betreiben hat, sonst würde ich nicht 60.000 Menschen erreichen. Nur wegen einem Foto, welches überall im Internet ist. Rechte sowieso hergegeben und dann noch solch dumme Nachrichten. Ich hätte es auf ne bitte sowieso gelöscht, anbei ich reagiere bei hässlichen Nachrichten auch sehr empfindlich. Und Tschüss" 👋🏻

Kommentare:

  1. Recht hast du,wenn ich manchmal Beiträge lesen,was manche Menschen sich heraus nehmen,muss man sich nur fremdschämen.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und lass dich nicht ärgern.GGLG Anita

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe deinen Post! Könnte jedes Wort unterstreichen. Diese dummen Kommentare, ich glaube jeder Blogger kotzt davon. Die Anonymität lässt die Leute ihr wahres Gesicht zeigen. Ich habe neulich einen satirischen Text veröffentlicht über unseren Morgen vor der Schule und wurde als "Typische überforderte Hipster-Mutter" betitelt. Frechheit, abgesehen davon, dass die Frau Humor nicht mal erkennen möchte, die denkt sie kennt mich auch noch. Zum Glück gibt es noch die vielen netten Leser!
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
  3. Bravo! Absolut treffend geschrieben! Danke für diesen tollen Post! :-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Kommentare sind wie ein guter Nachtisch, sie machen die Sache erst perfekt. Danke dafür ♥♥♥